Baum der Hoffnung

„Baum der Hoffnung“ eröffnet!

Baum der Hoffnung 2021 Eröffnung Oberbürgermeister RotarierAuch 2021 konnte trotz der Pandemielage der „Baum der Hoffnung“ am Gabelmann aufgestellt und feierlich eröffnet werden. Er ist ein sichtbares Zeichen für Menschlichkeit, Verbundenheit und Nächstenliebe in unserer Stadt. Jeder kann eine Kugel direkt am Stand am Gabelmann gegen eine Spende erwerben. Diese Kugel kann auch mit einem Namen, einem Spruch oder einem Gebet beschriftet und eigenständig am Baum der Hoffnung aufgehängt werden. Alle Spender sehen so direkt ihre Hilfe, setzen so ein schönes Zeichen und tragen dazu bei, dass in der Vorweihnachtszeit ein immer schöner geschmückter Baum in der Bamberger Fußgängerzone entsteht, der auch hell erleuchtet sein wird.

Am 25.11. startete die inzwischen 15. Sammelaktion für die Bamberger Tafel mit der Eröffnung durch den Oberbürgermeister Andreas Starke, dem Vorstand des RC Bamberg Thomas Lehmann, dem Präsident des RC Bamberg Thomas Ferenz, Klaus Stieringer vom Stadtmarketing, unserem 1. Vorstand Wilhelm Dorsch und natürlich dem Bamberger Christkind. Bis zum 24.12. sammeln die Rotarierinnen und Rotarier am Gabelmann Spenden, die zu 100% unserer Tafel zugute kommen.

Vielen Dank an alle Helfer für die tatkräftige Unterstützung!

Foto: Michael Neudecker

Michaela Revelant und Wilhelm Dorsch, erster Vorstand der Bamberger Tafel, haben das Projekt 2006 gemeinsam mit Klaus Stieringer vom Stadtmarketing Bamberg gegründet. Heute gibt es die Hoffnungsbäume bereits in vielen verschiedenen Kommunen, welche die Idee adaptierten. Im Jahr 2020 konnten 11.000 Euro an Spenden eingesammelt werden, die vom Rotary Club Bamberg auf 15.000 Euro aufgestockt wurden!

Hier noch Fotos vom behangenen Baum der Hoffnung aus den Jahren 2019 und 2020 von Dieter Schmidt:



 

Und auch der Nikolaus hat am Baum der Hoffnung Süßigkeiten an Kindern verteilt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.